Die Wuselfredies
  Artgerechte Haltung
 
schweinzelhaltung.de

Damit es den Meeries auch richtig gut geht, spielt artgerechte Haltung eine ganz große Rolle.

Wichtig für eine artgerechte Haltung ist, dass die Tiere immer mit einem anderen Meerchweinchen zusammen leben, denn durch die Einsamkeit werden die Meerschweinchen depressiv und sterben an ihrem Kummer.
Achtung: als Mitbewohner eignen sich auf keinen Fall Kaninchen, da Meerschweinchen und Kaninchen zwei verschiedene Sprachen sprechen. Dieses kann sogar zu blutigen Kämpfen führen.

Des weiteren
sollte ein Käfig für 2 Meerschweinchen eine Mindestgröße von 1,2m x 0,6m betragen, da die Meerschweinchen viel Platz zum Toben brauchen.
Tipp: im Sommer kann man den Schweinis in einem Gartenauslauf eine interessante Abwechslung bieten. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass das Gras trocken ist, da die Tiere sonst Durchfall bekommen.

Sehr wichtig ist auch das richtige Futter. Meerschweinchen müssen rund um die Uhr mit Heu und Wasser versorgt sein. ansonsten sollte man sie zweimal täglich mit Grünfutter versorgen und einmal täglich mit Kraftfutter.
Aber Achtung: Meerschweinchen vertragen nicht jedes Obst und Gemüse.
Was Meerschweinchen fressen dürfen und was nicht, ist in der Futterfibel aufgelistet.

Leider können Meerschweinchen nicht Bescheid sagen, wenn sie krank sind, darum empfiehlt es sich die Schweinies wöchentlich zu wiegen und darüber Buch zu führen, da sich Krankheiten häufig durch rapide Gewichtsabnahme bemerkbar machen.

Wenn man auch mal Nachwuchs haben möchte sollte man folgendes beachten:

  1. Das Muttertier sollte frühestens mit 8 Monaten gedeckt werden, da es vorher noch zu jung ist.

  2. Das Muttertier sollte spätestens mit einem Jahr das erste Mal gedeckt werden, da es bei späteren Deckungen sonst zu Schwangerschaftskomplikationen kommen kann, welche in den meisten Fällen mit dem Tod des Muttertiers enden.

  3. Das Muttertier ist ca. 70 Tage trächtig. Dass das Tier trächtig ist erkennt man an einer außergewöhnlich rapiden Gewichtszunahme, der Bauch wird immer dicker, fast birnenförmig. Wenn man die Hände unter den Bauch hält, spürt man kleine Stupser, die Schamlippen beginnen sich zu öffnen.

  4. Spätestens wenn man die Babys spüren kann, sollte man den Bock vom Muttertier trennen, da das Weibchen direkt nach dem Werfen wieder aufnahmefähig ist und somit direkt wieder gedeckt werden kann.

  5. Die Babys sollten direkt nach der Geburt gewogen werden. Hierbei sollten sie ein Mindestgewicht von ca. 60 Gramm haben. Liegt das Gewicht darunter, kann man sie mit mit Wasser verdünnter Katzenmilch aufpäppeln.

  6. Meerschweinchen bekommen im Normalfall 2 bis 6 Babys. 7 ist schon eher eine Ausnahme.


Meerschweinchen können bei artgerechter Haltung 8 bis 10 Jahre alt werden

 
  Auf dieser seite haben schon 20897 Besuchergesurft Copyright: Hartwig Reinhardt  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Copyright: Hartwig Reinhardt